Sprechzeiten:

Mo. 08.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr
Di. 08.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr
Mi. 08.00 – 12.00 Uhr
Do. 08.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr
Fr. 08.00 – 12.00 Uhr

Basis ★ Home-Bleaching

Zahnaufhellung zu Hause.
Weiße Zähne in wenigen Tagen.

Beim Home-Bleaching hellen Sie Ihre Zähne zu Hause selbst auf. Die dafür notwendigen Hilfsmittel erhalten Sie vom Zahnarzt. Er kontrolliert vorab, ob Ihre Zähne für das Bleichen geeignet sind und vor der Aufhellung werden Ihre Zähne dann noch professionell gereinigt.

Durch das Home-Bleaching werden Zähne sichtbar heller und die Helligkeit kann mehrere Jahre lang anhalten. Danach können Sie Ihre Zähne jederzeit wieder nachhellen.

  • Weißere Zähne über Nacht
  • Einfache Anwendung zu Hause
  • Nachhellen zu jeder Zeit

▾ Mehr infos zum Home-Bleaching

Premium ★★ Office-Bleaching

Weiße Zähne in einer Stunde

Beim Power-Bleaching wird zunächst das Zahnfleisch mit einem Schutz abgedeckt. Dann wird ein hoch konzentriertes Bleich-Gel auf die Zähne aufgetragen, das ca. 10 Minuten lang auf die Zahnoberfläche einwirkt.

Danach wird es abgespült und eine neue Schicht aufgetragen. Dieser Vorgang wird 3 - 4 mal wiederholt, bis die Zähne ihre gewünschte Helligkeit erreicht haben. Anschließend wird der Schutz vom Zahnfleisch entfernt. Der Patient kann nun ausspülen und sieht zum ersten Mal das Ergebnis: Helle Zähne


▾ Mehr infos zum Office-Bleaching

So funktioniert Home-Bleaching

 

Vor der Aufhellung werden Ihre Zähne professionell gereinigt. Dadurch kann das Bleichmittel besser einwirken.   Der Zahnarzt oder eine seiner Mitarbeiterinnen zeigen Ihnen, wie Sie das Bleichmittel zu Hause einfüllen und die Trägerfolien auf Ihre Zähne setzen. Vorher müssen Sie Ihre Zähne gründlich putzen, damit das Bleichmittel gut wirken kann. Sie stülpen die Trägerfolie über Ihre Zähne. Danach spülen Sie Ihren Mund gründlich aus, um eventuelle Überschüsse des Bleaching-Gels zu entfernen.


Wichtig: Vor und nach dem Home-Bleaching die Zähne gründlich reinigen!

Die Tragezeit der Folien ist abhängig von der Konzentration des Bleaching-Gels. Ihr Zahnarzt sagt Ihnen, wie lange Sie es anwenden sollen. Nach der Anwendung nehmen Sie die Folie wieder von den Zähnen ab. Sie putzen diese erneut und spülen gründlich aus.

Erste Erfolge schon nach wenigen Tagen: Die Zähne werden heller!

Schon nach wenigen Tagen werden die Zähne heller und nach ca. 2 - 3 Wochen sind sie meistens strahlend weiß. Die Helligkeit der Zähne kann 2 - 5 Jahre lang anhalten. Wenn Sie rauchen, viel Tee, Kaffee, Cola oder Rotwein trinken, werden die Zähne schneller wieder dunkel.

Eine Frage, die von Patienten immer wieder gestellt wird: Gibt es Risiken bei der Zahnaufhellung? Die Antwort ist: Bleaching unter Anleitung und Kontrolle des Zahnarztes ist in hohem Maße sicher! Manchmal können die Zähne vorübergehend etwas empfindlich reagieren (z.B. auf Kälte). Diese Empfindlichkeit legt sich in der Regel aber schnell wieder und kann ggf. durch ein Gel gelindert werden.

So funktioniert Office-Bleaching

Beim Office-Bleaching ist es besonders wichtig, dass zuvor die Zähne gründlich untersucht werden. Das Bleich-Gel ist hoch konzentriert und könnte zu Zahn-Irritationen führen, wenn Zähne Löcher, Risse oder undichte Füllungen haben. Bevor das Bleaching beginnt, werden die Zähne gründlich gereinigt und von Belägen befreit. Dann werden Zahnfleisch, Lippen und Wangen geschützt: Auf das Zahnfleisch kommt ein Schutz-Gel, das Reizungen des Zahnfleischs verhindert.

Die Lippen werden innen mit einer Gaze ausgepolstert, damit sie nicht mit dem Bleich-Gel in Berührung kommen. Dann wird die erste Schicht des Bleich-Gels gleichmäßig auf die Zähne aufgetragen.  Manche Bleichmittel werden zusätzlich mit einem speziellen Licht aktiviert. Man lässt das Bleichgel ca. 10 Minuten auf die Zähne einwirken. Danach wird es abgesprüht und eine neue Schicht aufgetragen. Dieser Vorgang wird 3 - 4 mal wiederholt, bis die Zähne ihre gewünschte Helligkeit haben.

Nach etwa einer Stunde wird der Schutz für Zahnfleisch und Lippen abgenommen und der Patient kann ausspülen. Dann kommt der Moment, auf den wir uns in der Praxis freuen: Die Patientin oder der Patient kann zum ersten Mal das Ergebnis betrachten.Wir freuen uns über die glückliche Reaktion unserer Patienten: Überraschtes Staunen beim Blick in den Spiegel, ein glückliches Lächeln und - was uns besonders freut - ein ehrliches "Danke!".

Es ist immer ein Erlebnis für alle Beteiligten, wenn Zähne innerhalb so kurzer Zeit so hell werden. Vielleicht fragen Sie sich, ob eine so schnelle Aufhellung den Zähnen nicht schadet.
 
Wir können Sie beruhigen: Es ist selten, dass die Zähne danach etwas empfindlich sind oder das Zahnfleisch gereizt ist. Das geht aber schnell wieder vorbei und kann durch spezielle Gele gelindert werden. Wenn Sie Ihre Zähne vom Zahnarzt aufhellen lassen, können diese durch das Bleaching sogar gestärkt werden: Manche professionelle Bleaching-Gele sind so zusammen gesetzt, dass sie den Zahnschmelz härten und die Zähne vor Karies schützen.

Häufig gestellte Fragen

Wieso sind meine Zähne verfärbt?

 

Die meisten Verfärbungen stammen aus Lebens- und Genussmitteln. Tabak, Nikotin, Tee, Kaffee, Rotwein, Obstsäfte und farbige Limonaden - kurz, alles was starke Flecken auf weißen Textilien hinterlässt, kann mit der Zeit auch die Zähne verfärben. Auch einige Zahn- und Mundpflegemittel wie Chlorhexidin haltige oder stark fluoridierte Zahncremes oder Mundwässer hinterlassen mit der Zeit ihre Spuren. Doch nicht immer kommen die Verfärbungen von außen. Bestimmte Medikamente (z.B. Tetrazyklin) oder das Absterben eines Zahnes (durch Unfall oder Wurzelbehandlung) können ebenfalls starke Farbveränderungen hervorrufen. Je älter und je stärker die Verfärbungen sind, desto aufwendiger ist ihre Behandlung; aber aufhellbar sind sie letztlich alle!

 

 

Kann Bleaching meinen Zähnen schaden?

 

Nein, kosmetisches Bleaching ist nicht schädlich. Dies wurde in mehreren Studien belegt. Ein Glas frisch gepresster Orangensaft greift den Zahnschmelz an - unser Bleachinggel dagegen ist ph-neutral. Nach dem Bleaching ist genauso viel Zahnsubstanz vorhanden wie vor dem Bleaching. Schädlich sind oft sogenannte Whitening Zahnpasten. Zu fest und überdosiert angewendet schrubben diese wertvollen Zahnschmelz weg. Die einzige Nebenwirkung beim Bleaching ist die vorübergehende Heiß-Kalt-Empfindlichkeit, die meist für ca. 24 bis 48 Stunden anhalten und dann für immer verschwinden. In nur etwa 10% aller Fälle kann es zu sehr kurzfristigen Zahn-Empfindlichkeiten ("Blitzen") kommen, die jedoch schnell wieder aufhören.

 

 

Ist Bleaching schmerzhaft?

 

Nein, die Bleaching-Behandlung selbst ist völlig schmerzfrei und wir machen Ihnen den Ablauf so angenehm wie möglich. Im Anschluss an die Behandlung kann es zu Empfindlichkeiten an den Zähnen kommen. Diese sind in der Regel harmloser Natur und gehen von allein nach maximal 48 Stunden vorüber. Unsere After Bleaching Gel mit Fluorid pflegt nicht nur die Zähne, sondern minimiert auch das Risiko der Empfindlichkeiten und sorgt für ein langfristiges Ergebnis.

 

 

Wie hell werden die Zähne nach der Bleaching-Behandlung?

 

Abhängig von den Gewohnheiten im Genuss färbender Lebensmittel und der natürlichen Grundfarbe der Zähne variiert der Aufhellungsgrad. Im Laufe der Zeit werden die Zähne durch den täglichen Genuss von Nikotin, Kaffee, Tee usw. immer dunkler. Diese Verfärbung können wir im Rahmen der Behandlung rückgängig machen. Zum Vorschein kommt wieder das natürliche Weiß der Zähne. Von außen kann keine weiße Farbe eingeschleust werden. Eine Aufhellung gilt als sicher, auch wenn jeder Mensch unterschiedlich gut auf die Anwendung anspricht. Es werden meist drei bis sechs Farbstufen Aufhellung in einer Behandlung erreicht. Wer bis zu 8 Stufen wünscht, wer zum ersten Mal seine Zähne aufhellen lässt oder sehr starke, dunkle Verfärbungen beseitigen möchte, erreicht das maximal hellst mögliche Ergebnis mit einer Wiederholungsbehandlung.